Aktuelles


Die Berichte von Schülerinnen und Schülern zur Begegnung in Paris

Von Sonntag bis Mittwoch fuhren wir mit der Klasse nach Paris, Frankreich.

Am 09.06.2024 trafen wir uns mit den Jahrgangslehrerinnen Frau Perez und Frau Etzold am Darmstädter Hauptbahnhof um 9:10 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs nahmen den ICE-Zug bis zum Karlsruher Hauptbahnhof. Als wir in Karlsruhe ankamen, warteten wir auf den ICE-Zug nach Paris, der um 13:32 Uhr eintraf. Es dauerte knapp drei Stunden, bis wir in Paris ankamen.

Nachdem wir angekommen waren, nahmen wir die U-Bahn. Es gab viele Stationen. Wir stiegen nach sechs Stationen aus und gingen zur Jugendherberge, wo wir uns ausruhten und unsere Sachen ordentlich vorbereiteten. Nach knapp einer Stunde sammelten wir uns alle, um die Stadt zu erkunden. Wir besuchten alle berühmten Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame, die Brücke Pont-Neuf und das Louvre-Museum. Die Schülerinnen und Schüler haben sich in Paaren zusammengetan und eine Sehenswürdigkeit bearbeitet, die sie dann den anderen vorstellten. Wir haben dabei viel gelernt.

Anschließend gingen wir zum Abendessen in kleinen Gruppen. Alle durften sich frei bewegen, aber in einem begrenzten Umfeld. Zum Schluss kehrten wir um 21 Uhr wieder in die Jugendherberge zurück, wo es Nachtruhe gab.

Rinesa Krasniqi (9c) und Massa Khojaalshahirbukhari (9c)

 

Am Montag besuchten wir eine französische Schule und wir lernten die Schule sowie die Schüler und Schülerinnen kennen. Diese waren sehr sympathisch. Als wir in der Schule ankamen wurden wir Herzlich begrüßt und wurden mit Croissants, Obst und Getränke beschert. Nach einer kurzen Pause begannen wir mit dem Sportunterricht. Wir wurden mit französischen Schülern und Schülerinnen in Teams verteilt. Nach dem Sportunterricht waren wir in der Mensa und aßen wir alle gemeinsam. Am Nachmittag hatten wir Deutschunterricht, da spielten wir ein Quiz. Später nach der Schule besuchten wir die „Grandes écouries du Chateau de Chantilly“. Wir gingen spazieren und genossen die Sehenswürdigkeiten.

Am Dienstag und Mittwoch erkundeten wir tagsüber die Stadt Paris und ihre Sehenswürdigkeiten.

Die Verpflegung mittags mussten wir selbst organisieren, was kein Problem war. Frühstück und Abendessen gab es in der Jugendherberge. Uns hat die Stadt so gut gefallen, dass wir wiederkommen wollen.

Qousai Khojaalshahirbukhari (9b), Daniel Ortiz (9b)

 

Dienstag, der 11.6.2024: Der Tag begann wie jeder andere auf dieser Reise mit einem Frühstück in der Jugendherberge. Gegen 9:30 Uhr machten wir uns auf den Weg zu einer Aussichtsplattform, von der aus wir den Eiffelturm sehen konnten. Dort verbrachten wir etwa 20 Minuten, in denen wir Fotos machten. Danach liefen wir hinunter zum Eiffelturm, wo wir einen Kurzvortrag über den Turm hörten. Anschließend machten wir unter dem Eiffelturm eine Pause.

Gegen 12:30 Uhr waren wir in der Innenstadt von Paris, wo wir eine weitere Pause machten und Mittag essen gingen. Am Nachmittag, gegen 15:00 Uhr, besichtigten wir die Basilika Sacré-Cœur in Montmartre. Von dem Hügel, auf dem die Kirche steht, hatten wir einen beeindruckenden Ausblick über ganz Paris.

Am Abend, gegen 22:00 Uhr, machten wir eine Bootsfahrt auf der Seine, die um ca. 24:00 Uhr endete. Die Bootsfahrt war ein sehr schöner Abschluss der Begegnungsfahrt. 

Mittwoch, der 12.6.2024: Mittwoch war der letzte Tag der Begegnungsfahrt. Wir frühstückten morgens um 8:15 Uhr, und unsere Zimmer mussten um 9:30 Uhr geräumt sein. Danach hatten wir bis 10:30 Uhr Zeit, eine letzte Runde durch Paris zu drehen, bevor wir nach Hause fuhren. Die Begegnungsfahrt endete um 17:30 Uhr am Darmstädter Hauptbahnhof.

Erik­ Schreyer (9b)


Schule:Global – Gemeinsam für mehr Vielfalt

****

Schule:Global ist eine Initiative zur Förderung von interkultureller Bildung und Internationalisierung an Schulen. Ziel der Initiative ist es, die interkulturelle und globale Kompetenz der Schülerschaft in allen Schulformen zu stärken und Lehrkräfte zu unterstützen. Damit werden die Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben in einer weltoffenen, nachhaltigen und diversen Gesellschaft geschaffen und gefördert.

Das Schule:Global-Siegel wird an Schulen verliehen, die in den Bereichen interkulturelle Bildung und Begegnung, Vielfalt sowie internationaler Austausch aktiv sind oder es werden wollen. Während der dreijährigen Laufzeit des Siegels erhält die Schule langfristige und individuelle Unterstützung durch den Schule:Global-Coach. Die Schule:Global-Coaches geben fachlichen Input, beraten zur Schulentwicklung, unterstützen aber auch bei der praktischen Organisation von Projekten und Aktionen. Sie entwickeln gemeinsam mit den Schulen individuelle, bedarfsorientierte Konzepte und Maßnahmen, mit denen interkulturelles Lernen, Vielfalt und Diversität fest im Schulprogramm verankert werden. Zusätzlich erhalten Lehrerinnen und Lehrer Zugriff auf exklusive Unterrichts-Materialien und werden Teil des bundesweiten Schule:Global-Netzwerks.

Schule:Global ist eine Initiative des AJA Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch.

Mehr Informationen zur Initiative erhalten Sie auf der Website www.schule-global.de

Neue Unterrichtszeiten

Liebe Eltern,

ab dem neuen Schuljahr 2023/2024 haben wir folgende neue Unterrichtszeiten.


Wohin kommt mein Kind nach der 4. Klasse?
Wie geht es nach der Grundschule weiter?


Gewöhnlich findet jeden November eine Informationsveranstaltung für die Eltern mit Kindern in der 4. Klasse statt. Auf diesen Veranstaltungen werden der Übergang von der 4. in die 5. Klasse, die einzelnen Bildungsgänge und Schulformen, deren Anforderungen und Aussichten erläutert. Leider musste die diesjährige Veranstaltung aufgrund der Coronapandemie entfallen und auch Ersatzangebote zur persönlichen Beratung waren leider nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.
Aus diesem Grund hat das Hessische Kultusministerium nun eine Übersicht erstellt, in welcher alle wichtigen Informationen zu Schulformen, Schulwechsel und Schulwahl, Grundlagen für den Unterricht, rechtlichen Grundlagen und viele weitere Inhalte übersichtlich zusammengefasst werden.

Download der Informationen zum Übergang in die weiterführende Schule:


Neue Telefon- und Faxnummer


Bitte beachten Sie die geänderten Nummern unseres Sekretariats.

  • Telefon: 06151 13485000
  • Telefax: 06151 13485050

Erkrankungen schnell und richtig mitteilen - Neue E-Mail-Adresse

Um eine bessere Übersicht und noch kürzere Reaktionszeiten zu gewährleisten, bitten wir Sie, eventuelle Erkrankungen Ihrer Kinder zukünftig am selben Morgen bis 7.45 Uhr per E-Mail mitzuteilen. Bitte verwenden Sie hierfür die folgende E-Mail-Adresse:

Krankmeldung.Mornewegschule(at)darmstadt.de

Zusätzlich bitten wir Sie, die Entschuldigung im Schulplaner einzutragen und bei der Klassenlehrerin bzw. beim Klassenlehrer vorzuzeigen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!


  • Öffnungszeiten des Sekretariats

Mo bis Fr

07:30  –  12:00 Uhr

Öffnungszeiten für
Schülerinnen und Schüler

09:55 –  10:15 Uhr 
und 
11:35 –  11:55 Uhr 

Außerhalb der Öffnungszeiten nur nach vorheriger Terminvereinbarung (06151-13485000).